Taekwondo: Jan Moryson holt Platz 5 in Wien

Zum ersten Mal wurden in diesem Jahr die Austrian Open Poomsae als G1 Turnier ausgetragen. G1 Turnier bedeutet Weltranglistenpunkte. Ebenso wurden zeitgleich zum ersten Mal die Austrian Open Para-Taekwondo Poomsae ausgetragen. Über 400 SportlerInnen aus insgesamt 30 Nationen waren nach Wien gekommen, darunter viele Europa- und Weltmeister. Vom OTV mit dabei: Jan Moryson.

Jan trat in zwei Kategorien an, Freestyle und Einzel traditionell. Das traditionelle Poomsae wurde im k.o.- System ausgetragen. Hier treten immer zwei Sportler im direkten Vergleich an, der von den Kampfrichtern besser bewertete Teilnehmer kommt eine Runde weiter. In der ersten Runde musste Jan gegen Serbien antreten und gewann diese, dadurch kam er in die nächste Runde. Sein nächster Gegner kam ebenfalls aus Deutschland, hier unterlag Jan nur ganz knapp mit 0,1 Punkten. Doch auch knapp bedeutet bei diesem System leider ausgeschieden.

In seiner Spezialdisziplin Freestyle konnte Jan dann einen sehr guten Eindruck bei den Kampfrichtern hinterlassen. Für ihn selbst überraschend, landete er in der Endabrechnung auf einem sehr guten fünften Platz!