Handball: Spielberichte vom Wochenende 08-09.10.2016

Guten Morgen zusammen. Aufgrund der Herbstferien standen nur 3 Partien am vergangenen Wochenende an und deshalb auch mal ein bisschen früher wie gewohnt. 3 Spiele, 3 Siege? Leider nein, auch wenn ich es gerne berichten würde. Den Anfang machte die 2.Herren mit einem Sieg gegen HSG Bergische Panther 3M, das am Ende doch noch deutlich gewonnen werden konnte. Auch das 2 Spiel an diesem Tag konnte die 3. Herren gegen TSV Aufderhöhe 4M gewinnen. Sonntag stand dann das Derby gegen den Bergischer HC 3M an, das in der Schlussphase verloren wurde. Wie es dazu kam und alle weiteren Berichte könnt ihr wie immer auf der OTV Homepage weiterverfolgen, indem ihr auf "Gesamten Artikel ansehen" klickt. Einen schönen Wochenstart wünscht das oho Team.

bhc3 

1.Herren

Ein Spiel zum Lernen!

Selbst eine 6 Tore Führung half nicht Sicherheit ins Spiel zu bringen. Und am Ende stehen wir mit leeren Händen da!

Die Reserve des BHC begann stark, führte von Beginn an immer mit 1-2 Toren. Eine Umstellung zur offensiveren Abwehrformation brachte jedoch die Wende, so dass wir nach einem 9:6 Rückstand das Spiel bis zur Pause auf 10:13 drehen konnten.

Nach der Pause hatte der 3 Tore Vorsprung lange Bestand, aber ab der 40. Minute könnten wir uns weiter absetzen und führten das erste Mal beim 14:20 mit 6 Toren.

Und plötzlich war alles anders. Vorne verschießen wir freistehend, hinten kassieren wir einfache , zugegebener Maße auch sehr gut geworfene Tore. Und plötzlich war der komfortable Vorsprung egalisiert.

Respekt an den BHC 3, der sich nie aufgegeben hat.

Schneider, Brandenburg 1, Becker 10/1, Berger 1, Karmaat 1-60, Spürkel 4, Gellhorn 1, König 7, Meusel, Herrmann, Schrill, Hallbach, Krysiak

 

2.Herren

Das Gute vorweg, die Zwote ist in der Tabelle weiterhin Verlustpunktfrei. Gestern schien die weiße Weste jedoch kurz in Gefahr.

Bei der bis dato ungeschlagenen Mannschaft der Bergischen Panther 3 verschlief der Zwote die ersten 20 Minuten des Spiels komplett. In der Abwehr zu defensiv, vorne mit einigen unglücklichen Aktionen und Abschlüssen. So kam es, wie es kommen musste, man lag 13:7 hinten. Mit der Umstellung von 6:0 auf 5:1 war die Abwehr hinten deutlich aggressiver. Hieran hatten vor allem Robin Donner auf der Spitze und Ex-Profi Sven Hertzberg in seinem ersten Spiel im Deckungszentrum maßgeblichen Anteil. Auch vorne waren die Aktionen deutlich zwingender geworden. So konnte man sich bis zur Halbzeit auf ein 16:15 ran arbeiten.

Die 2te Halbzeit zog die Mannschaft dann endlich ihr Spiel durch und gewann, gestützt auf einen starken A-Jugen Keeper Cedric Thoste am Ende deutlich mit 33:27. In den kommenden 3 Wochen ruht der Spielbetrieb uns es gilt die durchaus noch vorhandenen Defizite aufzuarbeiten. Am 29.10 wartet mit dem TV Witzhelden die nächste schwere Aufgabe.

Es spielten :

Galante, Thoste; Donner 13, Maier 5, Woick,Zimmermann2,Franzen3,Kreitz1,Lauers4,Hertzberg1,Gellhorn4

 

3.Herren

Am gestrigen Nachmittag (08.10.2016) konnten wir in der OTV-Hölle erneut zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln.
Das Spiel gegen die 4te Vertretung des TSV Aufderhöhe begann am Anfang recht zäh. Ein munteres Spielchen auf Augenhöhe, immer ging es hin und her. Dank Michael Drache`s Paraden konnten wir uns bis zum Pausenpfiff auf 3 Tore absetzen. Mit 14:11 ging es in die Kabine. Die Marschroute für den 2ten Durchgang war klar. Der Mittelblock und somit die Abwehr musste besser arbeiten, denn Aufderhöhe gelang es immer über den Rückraum einfache Tore zu erzielen.
Gesagt getan! Die Abwehr stand und auch unser zweiter Torwart Bastian Eschbach entschäfte immer wieder wichtige Bälle auch von den Außenbahnen. Auf unserer Seite führte Oliver Herder vorne auf der Mitte klug Regie und setze nicht nur mit seinen eigenen Toren immer wichtige Akzente, sondern setzte auch Philip Hahn immer wieder toll in Szene. Jetzt lief es, dachte man, denn wir führten bereit 22:16 und die Zeit lief für uns - doch durch 2 Zeitstrafen (Foul und meckern auf der Bank) schwächten wir uns selber. Aufderhöhe kam Tor für Tor ran. Letztendlich konnten wir unseren Vorsprung über die Zeit retten und behielten die 2 Punkte im Unterland - Endstand 25:22 - geprägt war das Spiel auch durch insgesamt 12 Strafwürfe (wenigstens das war ausgeglichen 6 auf jeder Seite)
Jetzt heißt es erst einmal 2 Wochen Kräfte sammeln und fleißig weiter arbeiten, dann dürfte am 29. Oktober in Wermelskirchen gegen den HC, den nächsten 2 Punkten nichts mehr im Wege stehen.
Danke auch mal wieder an die zahlreichen Zuschauer für`s Anfeuern und Antreiben in den schwierigen Phasen.

Tore: Hahn (7), Schürbrock (6/3), Lonken, O. Herder (je 5), Keess, Quadflieg (je 1) - Tor: Drache u. Eschbach