Handball: Spielbericht vom Wochenende 29.10-30.10.2016

Heute gibt es mal wieder ein paar Zahlen: 15 Spiele, 545 Tore mit Ohligser TV Beteiligung, die Jugend macht 90 Tore Plus, die Senioren 44. Die Jugend gewinnt 8 von 11 Spielen, die Senioren 4 von 5. Den höchsten Sieg in der Jugend ging an die weibl. C2 (25 Tore plus), bei den Senioren an die 3.Herren (28 Tore plus). Man kann auch sagen, dass es ein erfolgreiches Wochenende für den Ohligser TV war, auch wenn es 4 Mannschaften nicht geschafft haben. Die höchste Niederlage (7 Tore Minus) ging letztes Wochenende an die weibliche D Jugend auswärts gegen Gräfrath. Bei den Senioren verloren die 1. Damen mit 3 Toren Unterschied. Die Berichte aller eingereichten Mannschaften könnt ihr wie immer auf der OTV Homepage weiterverfolgen, indem ihr auf "Gesamten Artikel ansehen" klickt. Einen schönen Abend wünscht das oho Team.

1.Herren

Ohligser TV 1M        Wald-Merscheider TV 1M    32:27           (13:12)

1:7 stand es nach 10 Minuten

Vorne verunsichert (warum auch immer), miserables Rückzugverhalten, hinten übermotiviert und ohne Bindung machten wir es unseren Gästen aus dem Nachbardorf leicht Tore zu werfen. Zum Glück haben wir in dieser Saison viele Alternativen. Mit den eingewechselten Marc Bialowons (8) und Tim Spürkel (7) schafften wir die Wende, so dass wir 5 Sekunden vor der Halbzeit unsere 1. Führung erzielen konnten. 13:12

In der 2. Halbzeit dann, auch wenn der Wmtv noch einmal ausgleichen konnte, setzte sich unsere Qualität mehr und mehr durch, selbst in doppelter Unterzahl kam nicht das Gefühl auf das Spiel noch einmal aus der Hand zu geben. Neben den beiden Hauptorschützen sind noch Steffen Hück mit einem gelungenen Comeback nach längerer Verletzungspause und Mike Schneider mit einer starken Defensivleistung gegen seinen alten Verein lobend zu erwähnen.

Rex, Karmaat

Schneider, Brandenburg 1, Becker 3, Hügel 1, Spürkel 7, König 4/1, Meusel, Herrmann 3/2, Schrill, Bialowons 8, Halbach 1, Hück 4

 

2.Herren

Ohligser TV 2M        TV Witzhelden 1M      29:21          (15:12)

Ein Glück sind alle heil zum Spiel gekommen. Jetzt, wo alle Welt die Horror-Clowns sucht, trauen wir uns mit unserem Gesicht ja kaum noch auf die Straße. Aber wir müssen über die letzten 12 Minuten reden. Nur zwei Tore in zwölf Minute sind einfach zu wenig. So geht das nicht. Da müssen wir das Bier nach dem Training vielleicht mal streichen, damit alle mal sehen wie das ist und sich im Spiel wieder mehr konzentrieren. Das hat schon ein Geschmäckle, dass die ganze Mannschaft die 30-Tore-Kiste verweigert. Ansonsten alles Okay 29:21 gegen Witzhelden gewonnen.

Quelle: Facebook 

 

3.Herren

HC Wermelskirchen 3M    Ohligser TV 3M        13:41  (7:16)

Am vergangenen Samstagnachmittag reisten wir mit weißer Weste zum bisherigen Schlusslicht dem HC Wermelskirchen 3.

Auch wenn man sich den Tabellenstand ansah, war uns klar. Unterschätzt wird hier niemand. Wir gingen konzentriert zu Werke und spielten uns schnell eine 0:5 Führung raus. Durch eine gute Abwehr und zahlreich geblockte Bälle, unseres Mittelblocks, stand bis zur 9 Minute die 0 für unseren mal wieder sicheren Rückhalt Michael Drache. Das Spiel plätscherte so vor sich hin und schon zur Halbzeit hatten wir einen recht überforderten Gegner, der nie wirklich Wiederstand leistete. Die Zuschauer sahen zwar ein Schützenfest, aber insgesamt war es eine eher langweilige und einseitige Partie. Wir ließen uns von dem "Schlafwagen" Handball unseres Gegners aber in keinster Weise anstecken und gaben über die ganzen 60 Minuten Vollgas. Einige schöne Tempogegenstöße wurden verwandelt. Holger Wirtz machte mit seinen Sperren am Kreis, Platz für den Rückraum und wieder einmal mehr netzte Philip Hahn am besten ein. Ein Lob verdienten sich auch die beiden jungen Schiedsrichter, die die Partie jederzeit im Griff hatten. Das Spiel bei dem man keinen wirklich hervorheben konnte, endete 13:41 und somit gingen die 2 Punkte mit ins Unterland. Wir haben einen Lauf (und das als Aufsteiger), den wir auch in der nächsten Partie, dem DERBY gegen den Mitaufsteiger TG Burg fortsetzen wollen. Also unterstützt uns bei unserem Projekt "Weiße Weste" und seid am kommenden Samstag 5. November um 17:30 Uhr in der OTV Halle.

Wir freuen uns auf Euch.

Tore: Hahn (8), O. Herder (7), Lonken, Markossa (je 5), John (4), Schürbock (4/2), Klemm, Sandmöller (je 2), Wirtz (2/1), Quadflieg, Steingans (je 1)

Quelle: Facebook

 

1.Damen

SG Langenfeld 1F  Ohligser TV 1F       23:20  (10:13)

Leider verloren!

Ein Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis gewesen. Zwischendurch waren wir mit 4 Toren weg. Langenfeld hatte den besseren Start in die 2te Halbzeit und nutze die beiden Zeitstrafen auf Ohligser TV Seite gut aus. Zum Schluss ging es dann schnell, die Tore fielen im Sekundentakt.

 

Mick Slomski 6, Christine Filip 4,Pia Netthoefel 3, Mara Berger 2 und Jennifer Wischnewski, Nane Becher, Monika Mill, Julia Nippes und Cornelia Rubel je 1

damen1

2.Damen

Remscheider TV 1F           Ohligser TV 2F        14:20  (6:10)

Der Tag der 14.

14 Uhr Abfahrt, 14 Gegenspieler, 14 Gegentore, 14Stk. 7m gegen uns. 2x14 Minuten reichen um das Spiel zu kontrollieren. Und nun die lange Version. Gegner war der Remscheider TV, der bis dahin erst ein Saisonspiel hatte. Mit 8 Feldspielerinnen und einer Torhüterin waren wir knapp besetzt. Intensives, offensives Deckungsspiel in den Anfangshälften der ersten und zweiten Halbzeit und die daraus resultierenden Tempogegenstösse reichten um das Spiel zu entscheiden. Der Rest war kontrolliertes Abstand halten, war nicht so geplant, auf Grund der dünnen Personaldecke aber in Ordnung. Endresultat 20:14 nach 60 Minuten. Wir betrachten es als weiteren Schritt zur Fortbildung. Nächsten Sonntag machen wir dort gegen den ATV Hückeswagen weiter.

Lars Krysiak 

weibl.B

Mettmann-Sport MB           Ohligser TV MB ak  11:6    (3:3)

Die weibliche B verliert  mit 11:6  (3:3) in Mettmann.

Zu viele technische Fehler und frei vorm Tor verworfene Chancen führten zu diesem Ergebnis.

 

Weibl. C2

Ohligser TV MC 2 ak          SG Langenfeld MC a.K.    32:7    (17:5)

Am Sonntag morgen hieß es für die Mädchen der C2 in der heimischen Halle zwei Pflichtpunkte gegen die SG Langenfeld einzusammeln. Sofort zu Spielbeginn spielten wir mit Tempo aus der Abwehr heraus und gelangen so zu schnellen und einfachen Toren. Die SG fand kaum Mittel um in die Nähe unserer Torfrauen zu kommen. Durch das etwas einlullende Spiel der Gäste schlief der ein oder andere Mal in der Abwehr ein, sodass den Gästen dann doch das ein oder andere Tor gelang. Das gesamte Spiel über war der Sieg nicht gefährdet und die Mädels hatten sichtlich Spaß beim Tore werfen, sodass man am Ende mit einem 32:7 mehr als zufrieden nach Hause gehen konnte.

Mara Berger

 

weibl. C1

Ohligser TV C1M     VT Kempen C1M     28:13  (12:6)

Die Vorzeichen des Spiels waren klar. VT Kempen hatte bisher kein Spiel gewinnen können und wir sind bisher gut in die Saison gestartet mit bislang einer sehr achtbaren Niederlage gegen einen Topfavoriten auf den Titel. Somit wollten wir von Beginn an demonstrieren, dass auch weiterhin mit uns zu rechnen ist und wir vor allem alle Pflichtsiege einholen wollen. 

Über ein sicheres strukturiertes Angriffsspiel gelang es uns immer wieder unsere Angreifer in freie Wurfpositionen zu bringen, so dass uns dadurch einfache Treffer gelangen. Aufgrund einiger technischer Fehler und Fehlwürfe, versäumten wir allerdings die Torausbeute deutlich höher zu gestalten. In der Abwehr fehlte uns die notwendige Aggressivität und Organisation und Kempen gelang es zu oft, sich gegen uns durchsetzen zu können. Somit zeigte das Halbzeitergebnis nicht den korrekten Leistungsstand.

In den zweiten 25 Minuten wurden durch eine offensivere Deckungsvariante mehr Ballgewinne erzeugt und dadurch konnten mehr einfache Tempogegenstoss-Tore erzielt werden. Insgesamt war die Deckung aber noch zu inkonsequent, sodass wir den Gegner wiederum zu seinen Toren kommen ließen.

Insgesamt ein sehr verdienter souveräner Sieg, der noch zu niedrig ausgefallen ist. Aufgrund des zerfahrenen Spielplans und dadurch immer wieder Spielpausen von mehreren Wochenenden, kann im Moment noch keine Konstanz in der Leistung erreicht werden. Ich hoffe, dass sich die Spiel-Qualität durch einen Rhythmus mit wöchentlichen Spielen noch verbessert.

Torschützen: Zimmermann 7, Decker 6, Schäfer 5, Gezork 4, Nolte 2, Wille 2/1, Knaak 1/1, Weck 1

 

weibl. D

HSV Solingen-Gräfrath .2..           Ohligser TV MD       17:10  (8:4)

Wie schon in unserem letzten Bericht angekündigt, trafen wir heute auf den HSV Gräfrath 2

Alle 15 Spielerinnen waren fit, somit musste sich das Trainerteam für einen Reservisten entscheiden.

Der Gegner verfügt über eine gute Linkshänderin, die es galt, in ihren Aktionen zu behindern. Das gelang uns in der ersten Halbzeit gut. Der Gegner startete schnell mit 2 Toren, letztendlich langen wir zur Halbzeit nur mit 4 Toren zurück.

Ruhig und sachlich wurde in der Pause über die gemachten Fehler gesprochen. Die 2. Halbzeit zeigte leider wieder, dass die Mannschaft es kann, jedoch leider immer in Spielen gegen Gräfrath den Faden verliert. 17:10 haben wir verloren. Nichtsdestotrotz haben wir vom fachkundigem Publikum aus der Elternschaft nur positive Signale erhalten.

Also.....weiter geht´s.....

Annika, Steffi und Joki

Autor: Joki

 

männl. A

Ohligser TV JA        Lüttringhauser ...     25:17  (12:7)

Männlich A gewinnt zu Hause ein Spiel, was man gewinnen muss. Nach 4 Wochen Pause musste die Betriebstemperatur erst mal erarbeitet werden. Gegen einen Gegner, der zu spät kommt, mit 8 Spielern antritt und mit den durchgeschwitzten Trainingsleibchen von uns spielen muss. Nach 12:7 zur Pause haben wir viel wechseln können und sind mit 25:17 ungefährdet als Sieger vom Platz gegangen. Wir bleiben damit in der Spitzengruppe und freuen uns auf die nächsten Spiele. Dann wieder etwas frischer im Körper und im Geist.

 

JSG Haaner TV/Ohligser TV JB

Wuppertaler SV JB1           JSG Haaner TV/Ohligser TV JB   20:30  (8:14)

gewinnt 20:30 in Wuppertal. Mit mehr Tempo und Spielwitz. Gegner war ein Jahr älter und hatte ein tolles Niveau. Ben Fiedler überzeugt mit 13 Treffern

 

männl. C

Lüttringhauser ...     Ohligser TV JC        9:28    (2:10)

Männliche c gewinnt 9: 28 gegen die jahrgangsjüngere Mannschaft von Lüttringhausen. Halbzeit 2:10.  Stark : Rückraumspieler Cedi Röhlk und Kreisläufer Jonas Demtröder

 

männl. JE1

Lüttringhauser ...     Ohligser TV JE1      10:19  (6:11)

JE 1 gewinnen am frühen Morgen beim TV Lüttringhausen mit 19:10 (11:6).

 

Gegen einen leichten Gegner konnte viel gewechselt werden, so dass sich insgesamt acht verschiedene Torschützen in die Liste eintragen konnten. Besonders zu erwähnen Nils Heuser mit vier Feldtoren und Torhüterin Jana Brüggemeier, die sehr sicher agierte.

 

FJugend

Der erste Spieltag der F Jugend verlief relativ erfolgreich. Zum Einstieg trafen die Kids auf eine Jungmannschaft des STB. Locker aufgespielt und konzentriert gab es nach 12,5 Min einen sehenswerten 13:0 Endstand.

Im zweiten Spiel wurde jeder Ball hart umkämpft gegen Wermelskirchen. Einem Fußballergebnis gleich gewannen unsere Mädels u Jungs glücklich mit 2:1.

Nach kurzer Pause ging es zum letzten Gegner des Vormittags,  Langenfeld. Hier waren eklatante Schwächen im Verwerten der Torchancen zu sehen.  Frei vor dem Tor wurde entweder verworfen oder nur der Torwart getroffen.  Trotz guter Abwehr und starkem Einsatz aller Spieler ging dieses Match 5:2 für Langenfeld aus. Schade, aber hier wurden uns die vielen Fehler leider zum Verhängnis. Es gibt noch viel zu tun- Motto für die nächsten Trainingseinheiten. Trotzdem ein guter Start! 

Gaby Koemmet

 

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren:

sponsoren