Handball: OTV-Handball-Teams gehen auf die Matte!

Der Förderverein OTV-Handball-Offensive e.V. und die TherapieBurg Solingen haben eine dauerhafte Kooperation zur Leistungsförderung der OTV-Handball-Mannschaften vereinbart. Alle leistungsorientierten OTV-Mannschaften nutzen ab dem 02.03.2016 den SpeedCourt, den Marlon Horvath (Inhaber der TherapieBurg Solingen) als einer der Ersten in Deutschland in der TherapieBurg Solingen installiert und weiterentwickelt hat.

t

Der Speed-Court ist ein interaktives Trainingsgerät: Zwölf Sensormatten sind dabei auf dem Boden des Trainingsraumes verteilt, die jede Bewegung des Sportlers genau festhalten. Der Sportler kann zahlreiche Programm-Varianten wählen, die ihm mit Hilfe eines Beamers auf der Wand am Kopfende des Raumes angezeigt werden. Erfasst werden Teil- und Gesamtzeiten von Bewegungsabläufen, Bodenkontaktzeiten bei Sprüngen, Reaktionen, Tappings und Richtungswechseln. Der Speed-Court ermöglicht exakte Fehleranalysen sowie eine Trainingsoptimierung und -steuerung. Gemessen wird auf die Hundertstel-Sekunde genau, die Ergebnisse sind sofort verfügbar. Genutzt werden kann der Speedcourt im Leistungssport zu Analysezwecken, zur kurzfristigen Leistungsoptimierung, zum langfristigen Leistungsaufbau und zu therapeutischen Maßnahmen.

Das Training im SpeedCourt ist für die OTV-Handball-Teams eine ergänzende Maßnahme zu den bestehenden Handball-spezifischen Trainingseinheiten. Dieses Projekt wird vom Förderverein OTV-Handball-Offensive e.V. finanziert.

Für die jüngeren OTV-Handball-Mannschaften wird in einem weiteren gemeinsamen Projekt eine Basis-Rückenschulung angeboten. Sie soll die Grundlage für die athletischen Anforderungen im Jugendbereich bilden.

Wer sich mal ein Bild davon machen möchte, kann sich über folgenden Link ein Video dazu ansehen.