Neue Trainer am Beckenrand

Die Leistungsschwimmer des Ohligser TV freuen sich über neue Gesichter am Beckenrand: Mit Stefan Krug und Alice Marx ist das Trainergespann rund um Jürgen Altenhofen wieder komplett. Jetzt bereiten sich die jungen Schwimmer intensiv auf die ersten Wettkämpfe des Jahres 2015 vor.

Noch kurz vor Weihnachten hatte es  traurige Gesichter gegeben, als Yvonne und Saskia Käs aus beruflichen Gründen ihr Engagement als Trainerinnen hatten aufgeben müssen. Die engagierten Schwestern hinterließen eine Lücke, die nun doch recht schnell geschlossen werden konnte.

Mit dem 39-jährigen Stefan Krug leitet nun ein erfahrener OTVer das Training der TG2. Krug hatte in den letzten sechs Jahren bereits Schwimmlerngruppen des OTV betreut. Ihm macht das Trainieren mit den Kindern viel Spaß. Er war selbst als Kind im OTV Schwimmer und gewann unter anderem sechs Stadtmeistertitel, damals auch schon unter Trainer Jürgen Altenhofen. „Ich habe viel Spaß daran“, antwortet Krug auf die Frage zu seiner Motivation. Und das überträgt sich schnell, wie man unschwer am Trainingseifer seiner Sportler erkennt.

Obwohl erst 22 Jahre alt, blickt Alice Marx schon auf eine fünfjährige Erfahrung als Trainerin im Nachwuchsbereich zurück. Die Neu-Solingerin aus Nümbrecht arbeitet als Biologisch-technische Assistentin bei einem Unternehmen in Wuppertal und hat viel Freude daran, in ihrer Freizeit anderen ihren Sport zu ermöglichen: „Bis jetzt habe ich noch keine Leistungsgruppe trainiert, es ist eine neue Herausforderung. Man muss den Tag gut planen, damit man alles unter einen Hut bekommt, aber es ist mein Hobby und ich mache es gerne“, strahlt die junge Trainerin.