Außergewöhnliches Sportjahr wird bei der Sport-Gala gewürdigt

Die Sportler des Ohligser TV prägen mit vielen Ehrungen die Solinger Sport-Gala im Theater und Konzerthaus. Zwei Mannschaften und sechs Einzelsportler erhalten den Sport-Ehrenpreis. Die Faustballer werden aufgrund der U18-Weltmeistertitel mit dem Jugendförderpreis bedacht. Jugendwart Arnd Krüger wird der Sportehrenpreis für Funktionäre zuteil. Die Faustballerinnen und U18-Weltmeisterin Kaja Hutz kommen jeweils auf Platz vier - Mehrkämpferin Katrin Gewinner wird Fünfte bei der Sportlerwahl des Solinger Tageblattes. Eine Bilanz, die in diesem Jahr nur wenige Vereine in der Klingenstadt vorweisen können.

Der Auftakt des Ehrungsmarathons gehörte dem weiblichen Geschlecht. U18-Faustball-Weltmeisterin Kaja Hutz, die mehrfache Wurf-Europameisterin und Deutsche Meisterin im Fünfkampf Katrin Gewinner, die deutsche Mannschaftsmeisterin im Rasenkraftsport Annika Wölfl sowie die Schwimmerin des Jahres und NRW-Meisterin Malena Knoch dürften ihre Urkunde und Trophäe stolz von Oberbürgermeister Tim Kurzbach entgegennehmen. Im zweiten Ehrungsblock gingen dann die Herren auf die Bühne. U18-Faustball-Weltmeister Christopher Hafer und NRW-Mehrkampfmeister Marian Schubert wurden ebenso ausgezeichnet wie Jugendwart Arnd Krüger für sein ehrenamtliches Wirken für den Nachwuchs nicht nur im OTV.

2017-02-11-OTV-Team.jpg

Und letztlich schlug das Herz nicht nur bei den jüngsten Faustballern hoch, sondern auch die Herzen der mitanwesenden Eltern. Die beobachteten sehr genau wie die Landesmeister der U10 und U12 für ihre Erfolge bedacht wurden. Und als dann Arvit Schmitz symbolisch für die gute Nachwuchsarbeit auch noch die Urkunde für den Jugendförderpreis entgegennehmen dürfte, war der Abend so gut wie rund. Das abschließende kleine Feuerwerk spiegelte das von Erfolgen reichlich übersäte Sportjahr 2016 wieder. Ein Moment zum Innehalten und Genießen und zugleich die Herausforderung mittel- und langfristig seriös weiterzuarbeiten.
Hartmut Maus