Turnen: P-Stufen-Mädchen erfolgreich beim Kaiserbergfest

Erstmals überhaupt wagten sich die Wettkampfturnmädchen von Simone und ihrem Trainerteam aus dem Wettkampfgeschehen des Turnverbandes Niederberg und der Turnhalle Vogelsang heraus. Ziel war das eine Stunde Fahrzeit entfernte Duisburg, wo das traditionelle Kaiserbergfest schon seit mehr als 25 Jahren stattfindet. Schön Erfolg: Die jüngste Starterin erringt Edelmetall!

Ursprünglich eine Veranstaltung mit P-Stufen, also Wettkampfaufgaben mit Pflichtprogramm, sowie Kür und dem für uns auch interessanten Mehrkampf-Mix aus Leichtathletik und Turnen, coronabedingt nach zwei Jahren Pause dieses Jahr mit einem interessanten P-Stufen-Angebot und einem reduzierten Kür-Angebot. Eine schöne Herausforderung für die „junge“ Truppe von Simone, Lea und Nathalie, auch  mal in anderen Hallen Wettkampfluft zu schnuppern.

Aufgrund des großen Meldeergebnisses wurde der Wettkampf für die P-Stufen-Mädchen auf zwei Tage nach den Altersstufen aufgeteilt. Das hieß für alle Eltern, Betreuer und Kampfrichter aus Ohligs, an zwei Tagen „Duisburg wir kommen!“. Ausgewertet wurden beim Kaiserbergfest sowohl die Wertungen an den jeweiligen Geräten in ein Ranking, sowie das Gesamtergebnis für die Turnerin mit der abschließenden Platzierung.

Am Samstag 14. Mai waren mittags unsere Mittleren, Johanna Markgraf, Elisa Marx, Valentina Wendel, Emilia Dehghan und die Älteste der Gruppe Lia Carbonetto auf dem Weg nach Duisburg. Für die meisten der erste Wettkampf überhaupt.

Elisa zeigte die fünft beste Barrenübung der Wettkampfklasse. Johanna traute sich einen Abgang mit Radwende zum Ende der Übung. Am Sprung erturnte sich Valentina den fünften Platz aller Turnerinnen ihrer Wettkampfklasse, ebenso zeigte sie eine saubere Balkenübung und erhielt viele Punkte von den Kampfrichtern, die an dem Wochenende besonders streng waren. Emilia kam sauber durch die Bodenübung und konnte die fünftbeste Wertung erreichen. Lia hatte eine sehr starke Konkurrenz, konnte sich aber am Sprung und vor allem am Balken durch eine saubere Übung, ohne Sturz, viele Punkte erturnen.

Am Sonntag hieß es für die Aktiven und Betreuer dann früh aufstehen, denn um 7 Uhr ging es für die „Großen“ und unsere Jüngste nach Duisburg.

Hier konnte Elea Meisen mit ihrer wunderschönen Barrenübung ordentlich Punkte sammeln und erzielte für den OTV das fünftbeste Ergebnis in ihrer Wettkampfklasse. Valeria Simone erturnte mit der Grätsche über den Bock das beste Sprungergebnis unseres Vereins. Marilu Monteforte hatte fleißig am Balken geübt, was sich auszahlte. Sie erzielte sogar den zweiten Platz am Balken von allen Teilnehmerinnen ihrer Wettkampfklasse.

2022-05-FuG-Turnen-Kaiserberg-Celeste250.jpg


Unsere Jüngste Celeste Suarez konnte an ihrem ersten Wettkampf an allen vier Geräten überzeugen. Am Barren erturnte sie sich die drittbeste Punktzahl. Am Schwebebalken die zweit beste Wertung und am Boden belegte sie den 1. Platz ihrer Altersklasse. Am Ende wurde sie für diese Leistungen in der Summe mit der Bronzemedaille geehrt.

Alle OTV Turnmädchen sind auf dem Zittergerät Balken geblieben und dürfen mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Die Trainerinnen Lea, Natalie und Simone sind sehr stolz auf all ihre Turnhasen.